Gemeinde

Gemeindevertretung    Protokolle   Newsletter   Amt Mittleres Nordfriesland   Wohnen/Bauen   Schulen   Bebauungspläne   Frw.Feuerwehr

Langenhorn ist nach Fläche (4.747 ha) und Einwohnerzahl (ca. 3.000) eine der größten Landgemeinden Schleswig-Holsteins. Sie erstreckt sich als typisches Straßendorf in einer Länge von 6,5km auf der Grenze zwischen Marsch und Geest und besteht aus folgenden Ortsteilen: West-Langenhorn (Marktplatz, Kirche), Ost-Langenhorn (Dörfergemeinschaftsschule, Kindergarten, Rentnerwohnungen, Banken), Loheide (Ärzte, Apotheke, Bahnhof, Meierei), dem Ortsteil Mönkebüll (Bundesstraße 5) und dem nördlich des Dorfes in der Marsch gelegenen Ortsteil Efkebüll, einer ehemaligen Hallig. Die ca. 3.000 Einwohner der Gemeinde sind Landwirte, Handwerker und Kaufleute. Freundliche, familiäre “Familienfreundliche” Urlaubsquartiere in Gastwirtschaften und vor allem Privathäusern bieten Ihnen Behaglichkeit.

Die Gemeinde Langenhorn gehört ab 01.04.2008 dem Amt Mittleres Nordfriesland mit Sitz in Bredstedt sowie dem Schulverband Langenhorn an. Der Regionalplan V weist für Langenhorn als Hauptfunktion die Gewerbefunktion aus. Als 1. Nebenfunktion wird die planerische Wohnfunktion, als 2. Nebenfunktion die Agrarfunktion bezeichnet. Die Gemeinde hat eindeutig den Charakter eines Zentralortes.
Langenhorn wird erstmals 1352 urkundlich erwähnt. Die Besiedelung entstand ursprünglich entlang der heutigen L13. Angezogen durch die zentrale Lage des Ortes siedelte sich schon frühzeitig eine große Zahl von Handwerkern hier an. Seine Zentralität wird besonders unterstrichen durch die Erteilung des Marktrechtes. Seit 1681 kann Langenhorn dreimal im Jahr einen Vieh-, Pferde oder Krammarkt abhalten. Heute ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe zugunsten weniger größerer Betriebe stark zurückgegangen. Handel, Handwerk und Dienstleistungen haben erheblich an Umfang zugenommen.
Die Gemeinde Langenhorn hat die Anerkennung als Erholungsort bekommen. Die Urkunde wurde am 30.11.2005 "vor Ort" vom Sozialministerium Schleswig-Holstein überreicht.
Hier ist der Beweis